FANDOM


Die Terrassenplätzchen mit Konfitüre kommen wohl, wie viele andere leckere Plätzchen, ursprünglich aus Bayern. Terrassen sind traditionell ein Weihnachtsgebäck.

ZutatenBearbeiten

300g Mehl
120g Zucker
150g Butter
1 Ei
Johannisbeer- oder Himbeer Konfitüre
Puderzucker

ZubereitungBearbeiten

Dauer: ca. 1.5 Stunden

Das Mehl auf ein Brett sieben und mit dem Zucker vermischen. Die Butter sollte Raumtemperatur haben, wird in kleine Stücke geschnitten und auf der Mehl-Zuckermischung verteilt. Das Ei wird zuletzt zugegeben und dann werden die Zutaten mit den Händen schnell zu einem glatten Teig geknetet. Den Teig zu einer Rolle formen und anschließend 30 Minuten im Kühlschrank abkühlen lassen.

Danach wird der Teig auf einer bemehlten Fläche ausgerollt und ausgestochen. Du brauchst die gleiche Anzahl von einem größeren und einem kleineren Plätzchen um die Terrassen zu bilden. Die ausgestochenen Plätzchen werden dann auf ein gefettetes Backblech gesetzt und bei 180 Grad Celsius ungefähr 12 Minuten gebacken. Die Plätzchen sind fertig, wenn sie eine leicht goldene Farbe haben.

Nach dem Backen solltest du die Plätzchen auskühlen lassen. Im letzten Schritt gibst du auf das größere Plätzchen einen Teelöffel der Konfitüre und setzt dann das kleinere Plätzchen darauf. Zuletzt werden die Plätzchen mit Puderzucker bestäubt.

TippBearbeiten

Die fertigen Terrassen kann man am besten in einer Keksdose aufbewahren. Nach einer Woche sind die Terrassen am Besten.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki