FANDOM


Spekulatius (in Südbayern auch Spekulatis) ist ein Gebäck aus Mürbeteig. Das Gebäck kommt ursprünglich aus den Niederlanden und Belgien. In Deutschland ist es ein Weihnachtsgebäck, während es in den Niederlanden und in Belgien über das ganze Jahr gegessen wird.

HerkunftBearbeiten

Die Abbildungen auf den Keksen stellen traditionell die Nikolausgeschichte dar, jedoch gibt es heute auch andere Motive. Der Name geht vermutlich auf den lateinischen Begriff speculator zurück, welcher Bischof bedeutet.

Rezept-TippBearbeiten

ZutatenBearbeiten

  • 500g Mehl
  • 2 TL Backpulver, gestrichen
  • 250 g Zucker
  • 1 Packung Spekulatiusgewürz
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 200g weiche Butter
  • 100g gemahlene Mandeln

ZubereitungBearbeiten

Dauer: ca. 40 Minuten
Mehl, Backpulver und Mandeln in einer Ruhrschüssel mischen. Danach Zucker, Spekulatiusgewürz, Salz, Eier und Butter hinzufügen und mit einem Mixer zu einem glatten Tag verarbeiten. Danach den Teig für etwa 30 Minuten kalt stellen.

Jetzt kann der Teig in Spekulatiusformen gefüllt werden. Dafür eignet sich ein Teigroller. Die Spekulatiusform vorher ausfetten und etwas mit Mehl ausstreuen (aber nicht zu viel). Der Teig, der danach übersteht, mit einem bemehlten Messer abschneiden.

Danach den Teig auf ein Blech mit Backpapier legen und für etwa 10 Minuten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze in den Backofen geben.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki